mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

 

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Offiziell werden jetzt 70 Tote gemeldet. Es muss eine furchtbare Nacht gewesen sein. Für dutzende Familien endete die versuchte Flucht mit dem PKW in einem Stau, der von der Feuerwalze überrollt wurde. Dutzende Familien wurden ausgelöscht. So eine Nacht soll sich nicht wiederholen. Polizei und Armee sind optimistisch, dass die Feuer in der Athener -Gegend , unter Kontolle sind oder demnächst unter Kontrolle kommen.My

 

"Dutzende Tote bei Waldbränden nahe Athen"


Stand: 24.07.2018 07:49 Uhr

Die Waldbrände in Griechenland haben  sind doch nicht mit ""as usual" zu sehen. Jetzt kommt die Meldung, dass vermutlich 50 oder mehr Einwohner dem Brand zum Opfer gefallen sind. Zahlreiche Personen sind durch das Großfeuer verletzt worden. In bestimmten Distrikten wurde der Notstand ausgerufen.Fischer brachten 700 Peronen in Sicherheit ..... Weitere aktuelle  Informationen geben das griechische Fernsehen und der griechische Rundfunk, Touristen sind vermutlich von dem Desaster nicht betroffen. My

 

Der folgende Antikel entspricht nicht mehr Situation!!!

Auch in Griechenland brennt es . "Mal wieder"- möchte man sagen. Die Brände in der Nähe von Athen sind spektakulär. Wie kann es angehen, dass zahlreiche Feuer ungefähr zur gleichen Zeit und fast jährlich in Wiederholung  ausbrechen? Waren wieder Brandstifter am Werk, um Platz für Bauvorhaben zu schaffen? Die bedrohte Bevölkerung im Krisengebiet verbrachte die Nacht teilweise am Strand. In den vergangenen Jahren kam es zu zu Todesfällen. Es ist eine kleine Entschädigung, dass der Aufenthalt im Freien in den Nachtstunden möglich ist. Gleichzeitig fürchten die Familien um ihr Hab und Gut., weil Einbrecher eine gute Chance sehen. Auch das "übliche Chaos" nützen Diebe aus. 

Die Ausstattung der Waldbrandbekämpfer ist nicht schlecht. Löschflugzeuge und Helikopter sind besonders in unzugänglichem Gebiet  vorteilhaft. Dennoch hält sich das Gerücht, dass die Lageeinschätzung der Verantwortlichen häufig reichlich optimistisch ist. Erinnnert sei an den Waldbrand  vor einigen Jahren, wo die Flammen vor dem Eingang zu historischen Stätten zum Stehen gebracht wurden. So spektakulär ist der Brand in der Nähe von Athen diesmal nicht.My